//
you're reading...
braucht koa Mensch!, Uncategorized

2012 – oder wie bastelt man sich eine menschliche Katastrophe…


Eigentlich hatte ich ja gedacht, die Sache sei mittlerweile vom Tisch!
…nachdem Planet XY , der 2012 ankommen sollte schon längst auf „Sichtweite“ für Astronomen sein müsste…
Frei bleibt der Sternenhimmel, aber die Show geht weiter!
Leider auch in Rosenheim, leider sogar im ehemals renommierten „Kultur“ und Kongresszentrum (KuKo).
Am kommenden Dienstag, den 11.10.2011 gibt es einen Vortrag eines Christoph Fasching,
„Botschafter der geistigen Welt“ über „2012, das Ende der Zeit“.

Bunte Kugeln…

Wer sich das wirklich antun möchte, Youtube ansehen und Geld sparen!

Laut Herrn Fasching nutzen wir „laut Wissenschaft“ 90% unseres Gehirns nicht.
Sollte man vielleicht nicht so sehr von sich auf andere schließen…

Es ist ein komisches Spiel!
Alle diese Leute meinen keine Panik zu verbreiten, tun dies dann aber doch!
(Schon allein dadurch, daß man jede erdenkliche Katastrophe auf ein zukünftiges Ereignis zurückführt!)
Mir geht´s aber in diesem Post gar nicht so um den Fasching,
sondern um die allgemeine Paranoia vieler Leute, die alle in die gleiche Kerbe hauen.
Dieses Blogpost soll in erster Linie ein allgemeiner Überblick schaffen,
wo dieses ganze Zeugs eigentlich herkommt!

Weltübergangsgeschichten

Ein Komet fliegt in Richtung Erde:
„Das war für die Mitglieder das erwartete Zeichen. Sie rechneten damit,
nun von den Außerirdischen an Bord genommen und in eine „höhere Entwicklungsstufe“ überführt zu werden“ (Zitat Wikipedia)

Ein Ereignis aus dem Weltall, die höhere Entwicklungsstufe, die Suche nach Zeichen und Deutungen…
So hört man es oft, wenn von Esoterikern über das Jahr 2012 gesprochen wird. Nur:

…das was hier beschrieben ist ereignete sich bereits 1997!
Beim Vorbeifliegen des Kometen Hale-Bobb gab es auch jede Menge Weltuntergangs und -übergangsphantasien.
Die Ausführungen, Verheißungen, die Paranoia, die Manipulationen von leichtgläubigen Menschen ähneln sich deutlich!

Was damals aber passierte war keine Naturkatastrophe, sondern eine menschliche Katastrophe!
Denn die Sekte (Heavens Gate) nahm sich 1997 gemeinschaftlich das Leben:
nachzulesen bei Wikipedia  und im Buch „durch die Wand“:

Prophezeit wurde, dass hinter dem Kometen eine Art Raumschiff mit fliegt,
dass dann die Gläubigen, die sich von Ihrer Menschlichen Hülle befreien aufnimmt.
Tatsächlich tauchten dann Bilder auf, in denen ein Objekt im Kometenschweif sichtbar war.
Die Sache stellte sich anschließend als UFO-Fälschung heraus.
Zu Spät, die 38 Sektenmitglieder von Heavens Gate hatten sich da bereits kollektiv das Leben genommen,
Hale-Bobb zog an der Erde vorbei.

Solche und ähnliche „Kult“gruppen soll es alleine in Bayern über 600 geben:
„Alleine in Bayern sind den Sektenberatungen etwa 600 religiöse Kleingruppierungen und Vereine bekannt, die unter dem Deckmantel der Glaubensfreiheit oder Allgemeinnützigkeit Menschen in Abhängigkeiten führen, die in der Regel in einer psychischen Desorientierung münden der sich die Opfer zu keiner Zeit bewusst sind.“  Quelle: http://einweghinterslicht.de/

Was da heute passiert, ist verdammt ähnlich:
Weltunter/übergangsphantasten, die in einer absurden Mischung aus Panik und Verheißung um Anhänger haschen.
Eine Esoterik-Szene, die in diesem 2012er-Wahn fast komplett aufgeht.

Das schlimme ist, das sich diese Geschichte alle Jahre wiederholt!
Heavens Gate ist nur eines von vielen Ereignissen,
nur 3 Jahre  vorher schickte sich der „Orden der Sonnentempler“ gegenseitig in den Tod!:

Wer „überleben“ will, muss in eine andere Welt gehen; in eine höhere Welt, in eine höhere Entwicklungsstufe, wo die irdischen Probleme überwunden sein werden.
Die Vorstellungen, wie dieser Transit zu geschehen hätte, blieben undeutlich.
Bisweilen sprach Di Mambro von einem UFO, das die Sonnentempler abholen würde.
Später wurden die Mitglieder über die Form des Transits gänzlich im Unklaren gelassen,
aber ermahnt, stets erreichbar zu bleiben, um den Ruf zur Versammlung, die den Transit initiieren sollte, nicht zu verpassen.
In der Führung der Gemeinschaft fiel der Entscheid zum Massenselbstmord im Jahr 1993,
ein Plan, der in den folgenden Monaten systematisch vorbereitet und umgesetzt wurde.

Di Mambro erklärte seinen Jüngern, das apokalyptische Feuer werde die Ordensleute reinigen.
Ihr spiritueller Weg führe sie in feinstofflicher Form durch den Kosmos zum Planeten Sirius,
wo sie christusähnliche Sonnenwesen würden, während die Erde von apokalyptischen Ereignissen geschüttelt würde.
Der rituellen Ermordung der Anhänger 1994 fielen 61 Menschen (darunter die Führungsriege um Di Mambro und Jouret) zum Opfer.
Im Dezember 1995 starben 16 Menschen in Frankreich, fünf weitere Mitglieder gingen im März 1997 in Kanada in den Tod.

Quelle: http://www.hilfe24.de/sonnentempler.htm

Die Gruppe ging dabei äußerst gewalttätig vor. Mitglieder wurden teilweise grausam niedergemetzelt,
auch vor Kindstötungen wurde nicht zurückgeschreckt.
Die Ideologie speiste sich aus NewAge-Vorstellungen und Theosophie. Ganz ähnlich wie das heute der Fall ist.
(Dazu weitere Links bei AGPF: http://www.agpf.de/Sonnentempler.htm)

New-Age Theorien

Das heutige Erscheinungsbild entstand kurz nach dem 2. Weltkrieg:
Vorstellungen von Science-Fiction und Fantasy-Romanautoren,
wie die des Scientology-Gründer Hubbard wurden mit dieser Theosophie verknüpft.
Die Esoterik bekam ein „Update“:
die Raketentechnologie, die ersten Versuche in den Weltraum zu gelangen, die Kerntechnik brachten Leute zum phantasieren:
Von Ausserirdischen, die plötzlich unter uns sind oder schon immer waren,
von Verbindungen zu anderen Welten.
Verbastelt wurde das dann noch mit der Astrologie, vom Wassermannzeitalter.
Das Musical „Hair“ handelt davon…

Die Basis dazu findet sich in der Theosophie von Blawatzki,
die heute noch über die deutsche Abspaltung, der Anthroposophie aktuell ist.
Dort ist die Rede von 7 Planeten, zu denen man über Reinkarnationen gelangt.
Im Endeffekt haben diese Ideen nur Hubbard und die New-Ager übernommen,
die Sache mit Versatzstücken aus aktuellen Science-Fiction-Romanen gewürzt,
ein bisschen mit Pseudowissenschaft abgeschmeckt und dem ganzen einen Namen gegeben.
Sie bastelten Raumschiffe, Präastronautik, Weltkriege und Umweltkatastrophen dazu.
Außerdem Ausserirdische, die losgelöst von Körpern im Weltall existieren…

Channeling – das esoterische „Super-RTL“

Seit ein paar Jahren kommt dieses „Channeling“ dazu.
(ein weiteres Technik-„Update“ nach Einführung des Kabelfernsehens in den USA.
Telepathie wurde schließlich auch kurz nach Erfindung des Telefons ausgedacht…)
Dabei setzt sich eine Person in eine Art „Trance“-Zustand,
in dem es ihre Umgebung kaum mehr wahr nimmt, sich von Umweltreizen komplett abschirmt.
Die New-Age-Gläubigen sind der Meinung,
das diese Person Kontakt zu anderen Welten und Wesen aufnimmt und Informationen überträgt.
Die moderne Wissenschaft nimmt allerdings einen ganz anderen Effekt an:
Das mentale Abschneiden von der Außenwelt bewirkt,
das sich das Gehirn mit sich selbst beschäftigen muss, um eine Art Realität herzustellen.

Wenn keine Informationen von Außen hereinkommen, muss es eben Informationen verarbeiten,
die bereits vorher gespeichert waren, und verbaut da alles was es gerade finden kann:
Romane, Fernsehsendungen, Kino, aktuelle Nachrichten, Postkartenweissheiten,
alles gewürzt mit dem üblichen oberflächlichen Eso-Slang von Energien, Schwingungen und Frequenzen…

Das ist der Grund, warum sich viele dieser Channelings
(sofern sie nicht irgendwo am Schreibtisch erfunden wurden)
anhören  wie aneinandergereihte Sinnsprüchlein und Kinotrailer.
Oft sind sogar die verwendeten Namen aus Fantasy-Filmen ausgeliehen,
oder erinnern an klingonische Schreibweisen und Aussprachen.

Die Nähe zum Fernsehen wurde in manchen Channelings
kurz nach dem Amoklauf von Breivik in einer ganz zynischen Art und Weise deutlich,
als solche Leute plötzlich Geschichten von interstellaren Amokläufen channelten!
Hier von „Johan“, der von „CMAton“ übersendet haben will:
„Wie in die Ecke gedrängte Ratten – da sie den angebotenen Ausweg verweigert haben – planen sie gefährliche Vorhaben, während nur noch sehr wenig Zeit übrig ist und ihre großen Betrügereien und Täuschungsmanöver in zunehmendem Maße deutlich an die Oberfläche kommen. Das ist der Grund, warum WIR so HANDELN wie wir es tun.

und etwas später schreibt „es“:

….Da das Licht zu stark ist und sie nirgendwohin flüchten oder sich verstecken können, und da wir ihnen überall die ganze Zeit dicht auf den Fersen sind, macht dies ihre Schachzüge angespannt, tödlich und verderblich vor allem für sie selbst,

Quellen:
nebadonia.wordpress.com/2011/08/03/eine-erbitterte-schlacht/

abundanthope-deutschland.de/index.php?DokID=1690

Die Diskussion und die Berichte in Fernsehen und Radio hat hier das „Medium“ eingebaut,
wohl ohne es zu merken!
Dabei übernimmt der Trance-Träumer wie selbstverständlich die Sicht des Täters,
überträgt diese auf sein „überirdisches Wesen“.
Bezeichnet seine Opfer als Ratten, die in die Enge getrieben werden,
verliert jedes Rechtsgefühl, solange die esoterischen Bedürfnisse stimuliert werden!

Was bei diesen Channelings immer noch dazu kommt,
sind inflationäre Aussagen von Übergang, Bewusstseinsstufen, nächsten Dimensionen…
Verheißungen, die sich ständig wiederholen.
In einer Art und Weise, dass es sich bei diesen „Übergängen“  durchaus auch um Selbstmord und Mord handeln kann!

Abschied von der Realität

Wer meint, seine Meinung gechannelt bekommen zu haben,
braucht gar nicht mehr rationell begründen. Die Gemeinde frisst das auch so.

Es ist eine Gruppe, die sich längst von jeder Logik verabschiedet hat,
denen diese ominösen Channelings mehr real sind, als alles Andere!
Personen, die sich durch solche Geschichten in einer ganz absoluten Art und Weise manipulieren lassen.

Den Weltuntergang wird es da nicht geben!
Was sonst aber passiert ist eine menschliche Katastrophe, hervorgerufen durch diese Ideen!
…von diesen Leuten, die seit mehreren Jahren ihren Lebensunterhalt mit der 2012-Paranoia verdienen!
Um noch mal auf den Vortrag von Christoph Fasching zurückzukommen:
Der kostet 22,00 EUR für die Powerpoint-Präsentation.

Die Chronik der verpassten Weltuntergänge:

Die Homepage „Unmoralische.de“ listet etwa 120 prognostizierte Weltuntergänge auf.
http://www.unmoralische.de/weltuntergang.htm
Alle basierend auf Numerologie, Astrologie, Hellsehern und Chanellern.
Sie alle sind an uns vorüber gegangen.

Selektive Wahrnehmung:

Genauso wie bei den meisten 2012-Gläubigen ist auch bei Herrn Fasching die selektive Wahrnehmung omnipresent:
„Tsunamis, Ölkatastrophen, Erdbeben“, alle Katastrophen dieser Welt sollen auf die das Ende 2012 hinweisen! Aber auch die postiven Entwicklungen, wie die politischen Umwerfungen in Nordafrika, die ökologische Bewegung werden als Vorboten einer neuen Welt gesehen.
Also: Egal ob gut oder schlecht, alles wird dorthin gedeutet, alles Prophezeiung.
Damit folgt man einer alten Tradition,
das haben alle anderen Unter/Übergangspropheten auch so gemacht.
Es ist ein Witz!… als ob die Katastrophen z.B. zwischen 1900-1960 weniger waren…

Ähnliches vollzieht sich aber auch im Privaten! Private zufällige Ereignisse werden nachträglich in eine Reihe gebracht,  was normal nicht schwer fällt. Der Blick in die Zukunft daraus ist meist Unsinn,
das eint auch die Weltunter/übergangspropheten der letzten 2000 Jahre.

…spannend werden dann immer die Ausreden,
warum´s dann doch nicht so gekommen ist.
Selten bringen Leute dann im Nachhinein die Vernunft auf, sich von derlei Unsinn abzuwenden,
eher werden dann solche Termine mehrfach verschoben… Wetten?

…die Show geht also weiter, auch nach 2012.
Nur nicht für einige, die den diversen Channel-Medien auf den Leim gegangen sind,
denn eine Prognose wage ich jetzt auch zu treffen:
Unter diesen Anhängern wird es einige Selbstmörder (und Mörder) geben!
Leute, die für die Ideen von höheren Bewusstsein ihre *irdischen Hüllen* abstreifen:

Die Sache mit „Heavens Gate“ habe ich vor etwa einem Jahr in ein 2012-Forum gestellt.
Die erste Antwort die ich bekam war die, dass ich gar nicht wissen könne,
ob die Leute die sich damals umbrachten nicht doch irgendwie „aufgestiegen“ sind!
Da ist Gefahr in Verzug!

Gegen die Angst

Der Blog Astrodictum Simplex sagt ihnen was gegen die Angst hilft:
Einfach ein bisschen Bildung!
Kinderbücher über AstroNOMIE sind da ganz toll, und reichen schon aus, um den 2012er Wahn los zu werden!
Aber bitte suchen sie NICHT in der Rosenheimer Bücherinsel danach!
Nachdem die solche Vorträge in Rosenheim organisieren,
bezweifle ich, das die den Unterschied zwischen Bildung und Einbildung kennen.

Wenn Sie sich wirklich einen echten wissenschaftlichen Vortrag anhören wollen,
über den wahren Hintergrund von Maya-Kalender, Wanderplaneten und Prophezeiungen,
dann empfehle ich den Vortrag in der Bayerischen Volkssternwarte München der GWUP,
am 4.11.2011!
http://www.gwup.org/ueber-uns-uebersicht/regionalgruppen/muenchen/286-gwup-muenchen-vortraege

LG, Jemseneier

Advertisements

Über jemseneier

Chiemgauer

Diskussionen

3 Gedanken zu “2012 – oder wie bastelt man sich eine menschliche Katastrophe…

  1. Hi, das passt noch zu dem Vortrag in Rosenheim:
    http://diewahrheit.at/video/fasching-2012-die-funfte-dimension

    Verfasst von jemseneier | Dezember 12, 2011, 11:40 am
  2. Chapeau! Jemseneier ….. – wieso gibt es eigentlich keinen Jemseneierpreis, in Form eines Negativpreises, den man hier und da an die Klinke heften kann – mehr so in Richtung „Wachrütteln“ als Ei des Kolumbus, wäre mal ne Maßnahme, :-)))

    Verfasst von BSR | März 11, 2012, 10:18 pm

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: Esoterik-Opfer: 2012er Weltuntergangsmythos – die ersten Toten « Chiemgau Gemseneier - April 29, 2012

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s