//
you're reading...
(Real)Satire, Bilder aus dem Chiemgau, braucht koa Mensch!, Uncategorized

eine Brise Salz für einen Baggerweiher – Schüssler


„Servus Achtental“

heißt in der Gegend eine Gratis-Zeitschrift mit viel Werbung und ein paar Artikel drumrum.
In der diesmaligen Ausgabe war etwas über Schüssler-Salze.
Ich hab echt schmunzeln müssen, was in der Zeitschrift steht:

„Schüssler bereitete die Mineralsalze so auf, dass sie für die Körperzellen zugänglich waren
und das Gleichgewicht im Mineralhaushalt wiederhergestellt wurde“

http://issuu.com/andreasgrugger/docs/servus-achental-november2011/search?q=sch%C3%BCssler

Schüssler hat nichts anderes gemacht als seine eigene Homöopathie-Variante zu „entwickeln“, so wie viele andere vor ihm.
Zumindest übernahm er das Prinzip des „Potenzierens“,
was nichts anderes heißt als schrittweises Verdünnen.
Zu Schüssler gibt es einen sehr aufschlussreichen Wikipedia-Artikel.

Er verdünnte also seine Mineralsalze auf „D6“ und „D12“.
„D12“ heißt soviel wie 1 Teil Ursubstanz auf 1.000.000.000.000 (12 Nullen) Teile irgendwelcher Trägersubstanz (Milchzucker etc.)
Wenn sie eine Messerspitze „Mineralsalz“ im Reifinger Weiher (Bild unten) versenken, haben sie ungefähr diese Verdünnung!

Weiter „aufbereitet“ wird nichts, einen Mineralmangel kann man nicht damit ausgleichen,
auch wenn der Artikel den Eindruck erwecken will.

Die Theorie dazu ist physikalisch unsinnig, die Studienlage ist katastrophal bis nicht existent.
Dazu dieses Video:

.
Für die Apotheken ist es wohl ein gutes Geschäft, da es jede Menge Leute gibt,
die so etwas wie Schüssler, Homöopathie oder Bachblüten hobbymäßig betreiben.
Die Leute sind durchaus bereit, einiges an Geld dafür auszugeben.
Irgendwie ist es wohl so eine Art Gesellschaftsspiel…
Es ist aber dann nicht mehr harmlos,
wenn man im Glauben an solche Mittel notwendige Medizin liegen lässt.
Leider ist das oft der Fall:
Immer dann wenn Leute anfangen solche komischen Theorien  zu akzeptieren!
(Quantenmedizin, Simile-Prinzip, Potenzieren…)

Im Artikel (bzw. in der parallelgeschalteten Werbung) von „Servus Achental“ werden Schüssler-Salze empfohlen,
um gesund durch den Winter zu kommen. Das ist Unfug.

Aber wissen Sie was wirklich hilft:

Stärken Sie Ihr Immunsystem, zum Beispiel durch Wandern oder Spazierengehen!
Gehen Sie raus, Bewegung ist das Beste für einen gesunden Winter.
Der Reifinger Weiher ist wunderschön im Winter, um dort spazieren zu gehen!
Der Chiemsee ist wunderbar im Winter:
das Spiel des Wassers mit dem Glitzern von Eisschollen ,
Schnee und bizarren Eiszapfen ist ein ganz phantastisches Erlebnis!

Reifinger Weiher im letzten Winter - Eine Messerspitze Mieralsalzsalz in diesem Weiher entspricht etwa einer D12-Verdünnung

…viel besser als der Konsum wirkungsfreier Tabletten.

Advertisements

Über jemseneier

Chiemgauer

Diskussionen

5 Gedanken zu “eine Brise Salz für einen Baggerweiher – Schüssler

  1. Hab ich das jetzt richtig verstanden…
    zur Prophylaxe des Winterdepression, schmeiße man ein Schüßlersalztablette in den Reiflinger Weiher und trinke diesen dann aus?
    Welche der 12 Tabletten-Sorten ist am effektivsten?
    Grüße vom Chiemsee

    Verfasst von rimbao | November 14, 2011, 8:44 am
  2. fast;-)
    Schüssler hat Mineralsalze verdünnt, zum Beispiel Eisenphosphat.
    Die Verdünnung entspricht der einer Messerspitze Eisenphosphat im Baggerweiher.

    Würde jemand eine Menge dieses Eisenphophats hineinwerfen und Du trinkst anschließend aus dem Weiher,
    hast Du ziemlich genau die gleiche Konzentration wie wenn Du eine Schüssler-Tablette zu Dir nehmen würdest…
    (also praktisch nix)

    LG, Jemseneier

    Verfasst von jemseneier | November 14, 2011, 10:08 am
  3. Ich frag mich immer wieder, ob die Anhänger der Homöopathie *wirklich* wissen, was das eigentlich ist. Gerade im Hinblick auf die Verdünnung.

    Verfasst von verhaltensoriginell | November 21, 2011, 11:28 am
  4. Hallo Verhaltensoriginell,
    vor 5 Jahren haben es mit Sicherheit die wenigsten gewusst.
    Die homöopathische Pharmaindustrie hat ja massiv gekämpft gegen alle Arten der Verständlichmachung.
    Den Bublath vor 4 Jahren im Fernsehen ( http://www.youtube.com/watch?v=91lWsNhIBAc) wollten sie anzeigen,
    haben dann aber lieber seine private Adresse und Telefon-Nummer veröffentlicht.
    Bei Wikipedia hat man über Jahre versucht die entsprechenden Passagen zu löschen und zu modifizieren.
    Wer jetzt noch nicht erkannt hat was das eigentlich für ein Humbug ist,
    bei dem ist das längst zur nicht hinterfragbaren Religion geworden.

    Verfasst von jemseneier | November 23, 2011, 5:24 pm
    • Ja, Du hast recht. Die Sache mit Bublath habe ich damals auch mitverfolgt, das waren wirklich gute Sendungen. Aber immer noch gibt es Menschen, die Homöopathie mit Phytotherapie verwechseln und für die natürlich=gut bedeutet. Dazu kommt dann nocht ein „Wirksamkeitserlebnis“ und die neue „Religion“ ist geboren. Bei Menschen die an dieser Stelle ihren Verstand abschalten nutzt dann wohl die beste Aufklärung nichts mehr! Ich selbst war auch schon bis zu diesem Punkt gelangt, aber zum Glück funktionierte mein Verstand noch.

      Verfasst von verhaltensoriginell | November 25, 2011, 7:55 am

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s