//
you're reading...
(Real)Satire, braucht koa Mensch!

Ettikettenschwindel! Neuer Lebensmittelskandal und sogar ganze gefälschte Hochschulen!


So, schon wieder ist es soweit!

Gerade vor ein paar Monaten wurde Pferdefleisch in Fertigprodukten gefunden,
schon wieder fallen weitere Produkte auf, bei denen Inhaltsstoffe falsch deklariert sind!

Was hat es manche Leute gegraust! Pferdefleisch!?.
Mit allen Mitteln wurde von der Presse und vom Fernsehen versucht, hier eine Gesundheitsgefährdung zu konstruieren:
Schließlich bekommen Pferde auch Medikamente!
Also von dem minimalen Anteil an Pferdefleisch an der Gesamtsumme
gibt es einen minimalen Anteil an Pferden die im grunde auch wieder möglichst minimal dosierte Medikamente bekommen hatten.
Selbst die meisten Verbraucher haben ziemlich schnell gemerkt, das die Pantscherei zwar Betrug und Etikettenschwindel ist,
auch ein bisschen eklig, aber in keiner Weise gesundheitsgefährdend.
Und das gleiche hat Ilse Aigner auch gesagt, richtig! Dankeschön!

Nur liebe Ilse, und liebe deutsche Politik! Macht trotzdem was dagegen!
Immer diese Lebensmittelskandale, die Falschetikettierungen.
Geht da doch wirklich mal dagegen vor, dann passiert nicht sowas, wie jetzt schon wieder!

Ein Milliardenschwerer Etikettenschwindel passiert gerade! Seit Jahrzehnten, kaum zu glauben!

Tja, es geht um als Medizin umetikettierten reinen Zucker!

globuli

Geschätzte 500 Millionen EUR setzen Firmen im Deutschland jährlich mit diesen Zeug um.
Und wenn man die ganzen Devotionalien (Büchlein etc.) dazurechnet,
und das was im Umfeld mit „Beratung“ umgesetzt wird, dürfte es sich hier nochmal um ein vielfaches handeln.
(Heilpraktiker und Ärzte, die horrende Summen dafür privat oder bei den Krankenkassen abrechnen)

Und obwohl nur Saccharose drin ist, haben die Fläschchen seltsame Namen:
Da steht dann zum Beispiel „Pulsatilla“ drauf (Kuhschelle, ein Hahnenfussgewächs)
oder „Belladonna“ (Tollkirsche), aber auch so Sachen wie „Excrementum Canium“ (Hundekot)
oder „Orchitinum“ (Hodenextrakt), oder einfach mal „Sperma“.

Angesichts der jetzt doch weniger appetitlichen „Ausgangsstoffe“ mag man fast froh sein,
das es sich hier um einen Etikettenschwindel handelt.
Tatsächlich wird dieser Stoff soweit verdünnt (der Esoteriker würde sagen „potenziert„!),
dass kein einziges Molekül des Ausgangsstoffes mehr im verkauften Fläschchen ist.

Tja, das ganze nennt man dann Homöopathie und wird zu horrenden Preisen in Apotheken an den Mann (naja, meistens an die Frau…) gebracht.
Und da die ganze Sache offensichtlicher Schwachsinn ist, hat man sich dazu ein paar wilde Theorien einfallen lassen,
mit Wassergedächtnis, Informationsübertragung und so.
Scheitern tut dies aber immer an der Praxis:
Wo kein Effekt ist (über den Placebo hinaus) braucht´s dafür auch keine Theorien mehr.

Schlimm ist´s halt wenn man auf der einen Seite bei unappetitlichen Lebensmittelskandalen reagiert,
nach mehr Kontrolle für den Verbraucher ruft,
aber bei Pseudomedizin jeden Verbraucherschutz vermissen läßt!

Warum ist man in der Medizin nicht auch soweit, wie in der Lebensmittelindustrie?
Die Gefahr um Leib und Leben ist um ein vielfaches größer!
Hier werden sinnvolle Therapien durch haltlosen Unfug ersetzt,
und die Gemeinschaft zahlt in vielen Fällen noch dafür! …der Staat, die Krankenkassen,
die uns eigentlich vor diesen gefährlichen Pseudoversprechen schützen müßten, aufklären müßten!
Tja, und genau so kann man am Schluß auch ein ganzes Gesundheitssystem an die Wand fahren:
Anstatt herauszufinden, was „Evidenz“ hat (im Sinne des englischen Sprachbedeutung: Nachweisbar ist), wird gezahlt was gefällt.
Und auf der anderen Seite fehlt dann Geld für sinnvolle Therapien und Versorgung:
Pflege und chronisch Kranke werden unterfinanziert,
weil immer mehr eigentlich gesunde Leute Esoterik auf Krankenschein haben wollen
(denn in der Alternativheilkunde ist niemand gesund…gibt immer irgendwelche „Schwächen“ zu behandeln)

Gefälschte Wissenschaft

Ja, und als weitere Skandale hatten wir noch den der Bildungsministerin Schawan,
die sich -ähnlich wie viele ihrer Kollegen von CDU/CSU und FDP- wissenschaftliche Abschlüsse erschwindelt hat.
Das ist schlimm, weil hier deutlich wird, das es einfach viele Politiker mit ihrer Wissenschaftlichkeit gar nicht so ernst meinen.
Der Anschein von Wissenschaft reicht, um sich die nötige Seriösität für das Amt abzuholen.

Aber jetzt mal im Ernst:
Was ist eigentlich das Vorgaukeln einzelner wissenschaftlicher Abschlüsse
gegenüber dem „vorgaukeln“ ganzer wissenschaftlicher Studiengänge?
(z.B. in Traunstein).
Quantenesoterik statt Quantenphysik. Wassergedächtnis statt Stoff für´s Hirn…
Was ist der Schwindel des Einzelnen gegenüber den Märchen einer ganzen Branche?

Vernunft!

Ich würde mir einfach wünschen, wenn die Politik erkennen würde, wie sehr sie mit zweierlei Maß mist.
Wie sehr man bereit ist, die eigene Vernunft hinterm Baum zu verstecken,
wenn die gesellschaftliche Argumentation religiös oder esoterisch daher kommt.
Und was Politik und Gesellschaft damit alles kaputt machen.

Schönen Gruß, Jemseneier

Advertisements

Über jemseneier

Chiemgauer

Diskussionen

2 Gedanken zu “Ettikettenschwindel! Neuer Lebensmittelskandal und sogar ganze gefälschte Hochschulen!

  1. Es handelt sich nicht um Traubenzucker sondern und Saccharose (normalen Zucker) bei Globuli und um Milchzucker (Lactose) bei hom. Tabletten (nach HAB) Quelle: http://www.dhu.de/PDF/hom_30_antworten.pdf

    Verfasst von Martin Hermann | März 31, 2013, 4:19 pm
  2. Danke Herr H., hab´s geändert;-)

    Verfasst von jemseneier | März 31, 2013, 5:21 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s