//
you're reading...
aus anderen Blogs, braucht koa Mensch!, Einfach nur Regional

Seifenblase geplatzt! Traunsteiner Eso-Globuli-Hochschule vorerst abgewendet!


So, es scheint wahr zu sein! Die Homöopathie-Uni in Traunstein ist vorerst gescheitert!

Wir waren zuerst etwas vorsichtig, mittlerweile wurde die Information allerdings von Spiegel-Online bestätigt,
auch Chiemgau24 hatte nochmal nachgefragt.

Es ist soweit amtlich, die Steinbeis-Uni zieht sich zurück.
Dies ist die Information aus der Berliner Senatsverwaltung für  Bildung, Jugend und Wissenschaft,
dort wurde der Antrag auf Akkreditierung zurückgezogen.
Stellungnahmen von Seiten der Homöo-Akademie und von Seiten der EUH liegen noch nicht vor.

Wir, die Kritiker, sind sehr erleichtert darüber.
Schadenfreunde wäre nicht der richtige Ausdruck!
Wir haben erreicht, Schaden abzuwenden, die an Kunden durch die Gleichstellung von Esoterik mit echter evidenzbasierter Medizin passiert wäre.
Wir haben die Gleichsetzung mit anspruchsvollen Studienrichtungen wie Biologie, Gentechnik oder Physik verhindert!
Die Rückkehr der Alchemie, mit voraufklärerischer Mystik als Naturwissenschaft… sie ist vorerst abgewendet!
Das macht uns froh!

Die Etablierung einer Homöopathie-Hochschule hätte einen Dammbruch im Hochschulwesen bedeutet!
Mit welcher Argumentation hätte man denn anschließend noch Hochschulen für Wünschelrutengehen, Astrologie, Knochenorakeln, Engelsbotschaften oder jeden anderen einfältigen Scheiß auf dem Esoterik-Markt aufhalten können!?
… alles Varianten, die noch nicht so eindeutig wiederlegt sind, wie die Homöopathie!

Welchen Sinn hätte es noch gehabt, sich noch für evidenzbasierte Medizin einzusetzen?
…wenn man jede wissenschaftliche Nachweisbarkeit über die Esoterik-Schiene hätte umgehen können?
Zu Ungunsten des Patienten!
(Die evidenzbasierte Medizin ist die Methode, mit der man ein überbordendes Gesundheitssystem auf das medizinisch Sinnvolle verbessern kann, gleichzeitig die Kassenbeiträge bezahlbar hält)

Vielen Dank besonders an Norbert Aust, der in seinem Blog Beweisaufnahme Homöopathie einiges vorangebracht hat.
Vielen Dank an die vielen Leute, wie Ute, Elke, Bernd, die vielfältig mitgeholfen haben!
Vielen Dank an die anderen Blogger von den Ausrufern und vom Freitag, „ed2murrow“ und Merdeister, an den Feuerwächter, an den Ratgebernewsblog, an die Stattschamanen, an Psiram.
Danke an alldie, die Petitionen gestartet und unterstützt haben, die Ämter und Politiker angeschrieben haben, und die in Foren kommentiert und erklärt haben…
Vielen Dank an die GWUP!

Wie´s nun weitergeht, wissen wir noch nicht.
Theoretisch könnte die EUH versuchen, einen anderen Uni-Partner für die Homöo-Akademie zu suchen,
was aber angesicht der massiven Kritik nicht so leicht sein dürfte..

Und außerdem bleiben immer noch Fragen über:
Wie hat es passieren können, daß Universitäts-Pläne im Esoterik-Bereich überhaupt soweit haben gedeihen können?
Hier liegt ein Fehler im System, der abgestellt werden muß!

 

Wir werden auch in Zukunft die Augen und Ohren offen halten.

 

Weiterführende Links:

http://www.beweisaufnahme-homoeopathie.de/?p=1821

http://scienceblogs.de/kritisch-gedacht/2014/04/04/hogwarts-an-der-traun-aus-fuer-homoeopathie-studium/

http://www.feuerwaechter.org/2014/04/aus-fuer-homoeo-akademie-in-traunstein-war-es-das/

Advertisements

Über jemseneier

Chiemgauer

Diskussionen

8 Gedanken zu “Seifenblase geplatzt! Traunsteiner Eso-Globuli-Hochschule vorerst abgewendet!

  1. Da hat zum Glück die Vernunft über den esoterischen Schwachsinn gesiegt. Weiss man schon, mit welcher Begründung sich die Steinbeis „Hochschule“ aus diesem Projekt zurückgezogen hat ?

    Verfasst von Argus7 | April 7, 2014, 9:08 am
    • Leider noch gar nichts. Würde mich auch interessieren. Offensichtlich sind diese Angebote klammheimlich von den Webseiten bei Steinbeis verschwunden…

      Verfasst von jemseneier | April 7, 2014, 9:12 am
      • Hier gibt es so etwas wie eine Begründung von Frau Wilhelm:
        http://ratgebernewsblog2.wordpress.com/2014/04/07/homoo-akademie-traunstein-wurde-zum-opfer-der-skeptiker/

        Verfasst von theskeptator | April 7, 2014, 8:35 pm
      • Danke, hab´s schon gelesen:-) da war wieder das Wort „polemisch“ bei Frau Wilhelm. Im Interview in den Salzburger Nachrichten waren für sie die Kritiker auch schon alle polemisch gewesen…
        Also polemisch heißt (wenn ich das aus meiner Schulzeit noch richtig im Kopf hab) etwas durch ziemlich abstruse Einzelfälle ins Lächerliche zu ziehen.
        So gesehen gibt es ja nichts polemischeres als die Homöopathie selbst: Schließlich ist das ja die Theorie vom Einzelfall, von der medizinischen Anekdote… was irgendwann ganz von selbst lächerlich wird.
        … und somit zur Realsatire metamorphiert – Mein Thema :-)
        Nebenbei gab´s einige Leute aus der Skeptikergemeinde, die wirklich versucht haben mit Frau Wilhelm zu diskutieren, Herr Dr. Berndt zum Beispiel. Frau Wilhelm hat dann die gleiche Strategie gefahren wie beim bayerischen Rundfunk: sie war nicht mehr zu Diskussionen bereit. Jetzt in einem Brief ihren Fans gegenüber genau diese Diskussion einzufordern finde ich äußerst seltsam.

        Verfasst von jemseneier | April 8, 2014, 10:28 am

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: Traunstein – die Begründung @ gwup | die skeptiker - April 7, 2014

  2. Pingback: Psiram » Homöopathie in Australien unter Druck - April 10, 2014

  3. Pingback: 10:23-Aktion in Traunstein @ gwup | die skeptiker - April 11, 2014

  4. Pingback: HIRN: Homöo-Akademie Traunstein | Skeptator-Wochenrückblick | NUTZHIRN - April 13, 2014

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s