//
you're reading...
(Real)Satire

Meine feinstofflichen Erfahrungen. Neues Bewusstsein. Gute Nacht Freunde.


Also …ich bin total durcheinander!
Man hat mich gefragt was denn nun MEINE feinstofflichen Erfahrungen wären…

DSCF0754

Das gehört schließlich heute zum guten Ton!?
Sonst ist man nicht „bewusst“….

… ähmm…? wem gegenüber, zu was, oder wessen „bewusst“?
Keine Ahnung, ist wahrscheinlich ja auch nicht wichtig!
Hauptsache man ist es einfach!
Keine Fragen!!!
„…das hat man schließlich im Gefühl!!!!“
„Ja fühlst Du´s denn nicht!!!!?“
„NÖ!“
„WAS SOLL DAS SEIN?!“

(… werde ich jemals dieses Bewusstsein erlangen?
oje, mir dreht sich alles… Ich kann´s nicht lassen zu fragen…)

Also man hat mir erklärt, es gäbe einen Unterschied zwischen Leuten, die in einer (esoterischen) Scheinwelt leben und Leuten, die (offensichtlich so ähnlich sind, aber) „bewusst“ leben?

Ähhh?… auch wenn´s die „Bewussten“ gleich wieder pikiert, aber:
wenn man´s genau nimmt, sind doch die Leute, denen noch bewusst ist, dass sie in dieser Scheinwelt leben, ja sogar bewusster als die, denen das nicht „bewusst“ ist?
Nee, das hab ich bestimmt falsch verstanden!!?…

(Verwirrt?!?
Mir schwirrt der Kopf…)

Erklärungsversuche:
Das „neue Bewusstsein“ ist dann für diese Leute das Unbewusste:
Also dieses Dings,
diese INTUITION z.B., die das Denken ersetzt!
Nicht-Denken schafft also neues Bewusstsein!
Esoterische Damen mittleren Alters meinen ja oft, Intuition wäre „die weibliche Form des Denkens“, also das „Neue Denken“. Das Denken, das schon vorher da war, bevor böse Männer das materialistische Weltbild geschaffen hatten!
Dieses „Neue alte Denken“, das keine Funktionalitäten kennt und schon vor Milliarden Jahren von Maden und Kriechwürmern ausgebildet wurde!
Uraltes Wissen!

Verstanden?! Bitte nicht!

Wenn Du´s verstanden hast, hast du´s aber nicht verstanden!
Das wäre dann kein neues Bewusstsein! (sondern ein altes…)
Der NEUE „Bewusste“  spricht stattdessen so schön doppeldeutig von „AN-NEHMEN“,
also die totalitäre Kombination von *für-möglich-halten* und gleichzeitig längst-für-sich-schon-akzeptiert-haben…
Kein *Verstehen*!!!
„Das ist mit dem Verstand nicht zu erklären“, heißt es dann..

(Mir wird gerade schwindlig…
Nochmal zum besseren Verständnis:)

Tiefe Erkenntnisse!

– Tiefe Erkenntnis hat der, der in diesem neuen Bewusstsein lebt!
Der nach eigener Definition hinter die Dinge schaut, also dran vorbei läuft…!
Auf keinen Fall darf er in die Dinge hineinschauen, niemals den Deckel öffnen!!!
Da würde man dann sehen wie etwas funktioniert!
… also das materielle mechanistisches Weltbild!!!!
Das geht ja wohl gar nicht! Verboten!…

– Tiefe Erkenntnis hat also der, der nicht hineinschaut, sondern die Dinge von der Aussen betrachtet:
Aussen angepappte Attribute wie Sternzeichen, Schädelform, Geburtsort und Zeit, Haarfarbe etc…
Tiefe Erkenntnis im neuen Bewusstsein ist also die konsequente Oberflächlichkeit!
Aber es geht sogar noch tiefer!!!

-Noch tiefere  Erkenntnis hat der, der Zusammenhänge zu den Oberflächen (er)findet, die möglichst nichts mit einander zu tun haben! Entfernungsmäßig ist da beispielsweise die Astrologie unschlagbar.
Je weniger logisch, desto bewußter ist man! Das ist ja wohl logisch…

(mich friert… ich fange an zu vibrieren,
die Augen drehen sich…)

Der Feinstoff

„Intuition und höheres Bewusstsein ist das, was wir über den Feinstoff wahrnehmen“ wird mir erklärt…

(Autsch! Ich kann nicht anders und frage:)

Und was soll dieser Feinstoff überhaupt sein?

Für die Unbewussten:
Ein Konzept aus dem 19. Jhdt.:  Leute konnten sich damals nicht vorstellen, wie sich Licht durch ein materieloses Umfeld fortpflanzen konnte. Eine Licht-Welle bräuchte schließlich ähnlich wie Schall- oder Wasserwellen Materie, ein Medium um sich fortzubewegen.  Als Erklärungs-Hypothese wurde der Äther oder Feinstoff eingeführt.

Für die Bewussten:
wawablabla… und die Quantenphysiker… und überhaupt der Einstein hat schon gesagt:
„Phantasie ist wichtiger als Wissen. Wissen ist begrenzt, Phantasie aber umfaßt die ganze Welt.“
„Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher“

Ach danke, das Zitat… , der Einstein erklärt… WAS ERKLÄRT!?!?!?

(Mist! ich bin schon wieder verwirrt!
Ich sehe rosa Elefanten über Wolken hüpfen: Tab tab, Loooping, wie ist das schön?)

War es nicht so, daß genau dieser Einstein die Idee des Feinsstoffs abgeschafft hatte? Mit der speziellen Relativitätstheorie?, die besagt, dass elektromagnetische Felder kein Trägermedium brauchen.
Einstein, und daß ist eigentlich das kuriose an der Sache, hat genau das abgeschafft, für was ihn die Esoteriker heute gerne in Anspruch nehmen würden. (Last euch das am Besten von Harald Lesch erklären) Der arme Stonie kann sich nicht mehr wehren, er hat´s längst überstanden…

Mir wird schwindlig, das Blut pocht, ich kollabiere. Mein Kopf wird schwer, Blitze formen sich um ihn herum. Ganglien denaturieren, es wird dunkel…
plötzlich duftet es nach Lavendel, der Himmel hat sich in ein schimmerndes Violett getaucht, ein paar Einhörner schweben an meinem Bett vorbei, Wichtel rutschen den Regenbogen herunter und ein Chor aus Zentaurer singt „Yellow Submarine“ der Beatles. Ich hab´s geschafft, mein Gehirn explodiert, durch esoterischen Overload. Ich bin jetzt endlich bewusst!

Wenige Minuten später macht die Schwester das Licht aus, ich muß jetzt schlafen.
Gute Nacht.

 

 

Advertisements

Über jemseneier

Chiemgauer

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Meine feinstofflichen Erfahrungen. Neues Bewusstsein. Gute Nacht Freunde.

  1. Einstein hat sich gewehrt, zu Lebzeiten und in aller Deutlichkeit: „Es war natürlich eine Lüge, was Sie über meine religiösen Überzeugungen gelesen haben, eine Lüge, die systematisch wiederholt wird. Ich glaube nicht an einen persönlichen Gott und ich habe dies niemals geleugnet, sondern habe es deutlich ausgesprochen. Falls es in mir etwas gibt, das man religiös nennen könnte, so ist es eine unbegrenzete Bewunderung der Struktur der Welt, so weit sie unsere Wissenschaft enthüllen kann“, nachzulesen z.B. in einem schönen kurzen Beitrag „Primitiver Aberglaube“: Einstein über Religion auf http://hpd.de/node/4584. Aber gegen epidemische Wiederholungen der Lüge hilft die Wahrheit meistens leider nicht.
    Trotzdem erholsamen Schlaf!

    Verfasst von maxlrainer | Dezember 7, 2014, 12:18 am

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s