//
you're reading...
braucht koa Mensch!, Uncategorized, Wissenschaftstheorie und kritisches Denken

Elisa-Wassergeräte auf 3SAT


 

Wir sagen Danke! Mit dem Kauf dieses Brötchens unterstützen sie die Verbreitung von Unfug und Aberglauben

In der  vergangenen Nano-Sendung auf 3Sat mit dem Namen „Viel Wirbel um Nichts“  ging es wieder um den Chiemgau. Genauer gesagt um einen der vielen Esoterik-Hersteller: die Firma „Elisa-Energiesysteme“, die Geräte zur sogenannten „Wasserenergetisierung“ bzw. „-Belebung“ zusammen baut.
Laut Herstellerangaben sollen rund 400 Bäckereien das sogenannte „Elisa-Quellwassersystem“ installiert haben, dazu kommen Hotels, Privathaushalte und … sogar Autowaschanlagen.“
Ein Bäcker aus Brandenburg erzählt: das Wasser in dem Gerät „wird bewegt, belebt. Das ist normales Leitungswasser aus den Stadtwerken, aber es wird hier drin versprudelt. Da kommt keine Luft ran, das ist ein geschlossenes System. Aber da drin befinden sich wohl Halbedelsteine und bestimmte Zylonen, die dann Strudel erzeugen.“ … „das Wasser ist biologisch aktiver. Stellen sie sich vor, wie ein Bachlauf, der sprudelt…“

Viel Wirbel um nichts

Der Chemiker Helge Bergmann, den ich auf der letzten Skepkon in Berlin persönlich kennen lernen durfte, klärt in der Sendung auf: „was man kauft, oft für viel Geld, daran glaubt man eben, und das ist diese Art Placebo-Effekt“. Die Werbung ist für solche „esoterischen Wasserprodukte überwältigend … und zugleich unverständlich. Für die meißten Leute sind Begriffe wie Forschung, Gutachten, Quantenstrahlung, Tachionisierung Fremdwörter, wo sie abwinken und sagen: Ist ja gut, ich glaube daran. Und dann wird gekauft.“…

Wasserenergetisierung und Belebung

Dass die Idee von der Wasserenergetisierung, vom Informationsspeicher im Wasser, einfach nur ein Riesen-Unsinn ist, habe ich in einem früheren Artikel schon einmal dargestellt.
Damals ging es mehr um die Fa. Grander und deren „Geräte“.
Die Funktionsweise: Leitungswasser wird um eine mit Granderwasser gefüllte Kapsel herumgeführt. Dadurch solle das Leitungswasser die „Energie“ des Granderwassers übernehmen. Es würde „belebt“.
Was klingt wie ein schlechter Scherz, wird im Rosenheimer Raum nicht nur von vielen Gastronomen verwendet, sondern offenbar sogar von den Romed-Kliniken (lt. Homepage der Fa. Grander, Printscreen liegt vor).
Bei den Romeds fragt man sich, wie das sein kann, dass ein staatliches Unternehmen Geld der Bürger für ein aus dem Esoterik-Milieu stammenden, parawissenschaftlichen Unfug (Zitat Erich Eder) ausgeben kann, und damit auch noch ein fragwürdiges Unternehmen adelt?
Naja, vielleicht hat man die Geräte ja auch einfach auch zu Werkezwecken geschenkt bekommen? Sonst wäre das eigentlich ein Skandal…

Masaru Emoto und die „Forschung“

Als Nachweis dieser Belebung wird meist die „Forschung“ des Japanischen Politikwissenschaftlers und Unternehmers  Masaru Emoto herangezogen (Den „Dr.“ lass ich mal weg, den hat er aus einer indischen Titelmühle).
Emoto will aus Kristallisationsbildern von Wasser Harmonien herauslesen, was sich hier im Prinzip nur als eine Variante des Confirmation Bias und des Cherry-Pickings darstellt. Die Aussagekraft dieser „Forschung“ geht gegen Null, jedes Ergebnis läßt sich auf diese Weise darstellen. Man muss nur die passenden Bereiche mit den passenden Kristallbildern aussuchen. Kritisch überprüft wurden Emotos „Experimente“ hier.  Fazit: Nichts dran!
Auch die Fa. Elisa beziehen sich auf die Forschung Emotos.

Elisa Wassersysteme

Bei den Elisa-Wassersystem erfolgt die „Belebung“ nicht durch das Herumführen von Leitungswasser um eine Eso-Wasserkapsel, sondern durch das Herumführen um Halbedelsteine. Das ist so der Unterschied zu Grander z.B..

Die Idee hierzu speist sich offensichtlich aus zwei esoterischen Quellen:
Zum Einen aus den Überzeugungen eines Viktor Schaubergers.
Zum anderen wohl aus den Schriften der Äbtissin und mittelalterlichen Mystikerin Hildegard von Bingen.

Schauberger war Förster, und hatte offenbar in der Natur beobachtet, dass fliesendes „verwirbeltes“ Wasser lebendiger zu sein scheint. Ganz unrecht hat er damit nicht, schließlich führt die bewegte Oberfläche dazu, dass mehr Sauerstoff in das Wasser gelangt, als bei stehenden Gewässern. Die Zufuhr von Sauerstoff begünstigt das Bakterienwachstum, das nötig ist um Biomasse in Gewässern abzubauen: Überschüssiges Phosphat kann dann durch aerobe Bakterien abgebaut werden. Das Wasser bleibt dadurch sauber.
Der Wirbeleffekt allein, mit Zug- und Druckphasen, wie Schauberger meinte, bringt für sich gesehen gar nichts.
Mit der Einbringung von Sauerstoff durch Schütteln, Wirbeln, durch Wasserfälle etc. kann man hingegen sogar umgekippte Seen sanieren, d. h. also sozusagen „wiederbeleben“.
Zur Erklärung wie diese chemischen Prozesse ablaufen empfehle ich den Wikipedia-Beitrag zur Seesanierung.

Schauberger hatte also richtig gesehen, aber die falschen Erklärungen geliefert. Geräte auf Basis von Schaubergers Erklärungen sind deshalb leider Unsinn und unbrauchbar. Wirbel in geschlossenen luftdichten Wasserleitungen sind in mehrfacher Hinsicht einfach ein Schmarrn.
Eigentlich ist das ja alles Biologie aus der Mittelstufe, blöd wenn esoterischen Wasserforschern offenbar solche ökologischen Grundlagen auf niedrigsten Niveau schon fehlen.

Hildegard von Bingen war eine mittelalterliche Nonne, Mystikerin, Kräuterkundige  und die Erfinderin der sogenannten Edelsteinheilkunde oder Heilsteintherapie. 

Hier werden unterschiedlichen Steinen verschiedene Heilwirkungen zugesprochen. Dies konnte niemals wissenschaftlich bestätigt werden und gehört längst in den Bereich der Mythen und Legenden. Heilung würde hier nicht durch durch den Verzehr von Mineralien geschehen (was ja eventuell noch einleuchtend wäre), sondern rein durch eine nicht weiter definierte Energie- oder Informationsübertragung. Beides, Energie und Informationsübertragung, sind hier aber Blödsinn:
Energieübertragung geht aufgrund des Energieerhaltungssatzes nicht: irgendwo müsste die Energie ja herkommen, bzw. abgezogen werden, die da übertragen wird.
Informationsübertragung geht auch nicht, dafür braucht man einen Sender der Informationen in Signale übersetzen kann, einen Empfänger, der die Informationen auskodieren kann, und dazwischen einen Informationsträger, der auf dem Weg die Information speichern kann. Nichts davon besteht hier. (auch die Wasserbrückenbildung gilt hier nicht, die bleibt nur für Femto-Sekunden stabil)
Lt. Landgericht Hamburg ist sogar die Werbung mit der Heilwirkung von Edelsteinen verboten. Es fehlt der wissenschaftliche Nachweis. Die Idee von den heilenden Steinen ist ausgemachter Nonsense.

Zurück zur Sendung:

Die Fa. Elisa beschreibt laut Nano die Funktionsweise ihrer Geräte folgend: „Die Verwirbelung und das hohe Energieniveau verhindern verästelte Kalkkristalle. Die daraus entstehenden weichen Kalkkugeln setzen sich nicht ab sondern fliesen direkt in das Abwasser„.
Als Sachverständiger wird von Nano Thomas Vilgis vom Max-Planck-Institut für Polymerforschung befragt. Sein Fazit: „An der Theorie ist nichts dran, sie ist physikalisch nicht haltbar. Denn wenn man sich vorstellt, wie niedrig die Konzentration dieser kristallbildenden Salze/Mineralien sind, dann ist es einfach Unfug darüber zu reden, dass sich dort im fliesenden Wasser Kristalle bilden können. Vor allem hat diese Verwirbelung mit der Kristallbildung zunächst erst mal gar nichts zu tun, das sind ganz andere Längenskalen. Das heißt, diese Theorie ist nicht haltbar und grober Unfug“.
Das Conclusio der Nano-Redaktion fällt entsprechend aus: „Betrug am Bäcker, denn verwirbeltes Wasser ist vor allem Geschäftemacherei. Ein Rohr fürs Haus, gut 1m lang, kostet 1770 EUR, Großbäckereien brauchen bis zu 25 Module.

Quelle:

http://www.3sat.de/page/?source=/nano/natwiss/190390/index.html
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/broetchen-backen-mit-verwirbeltem-elisa-wasser-hilft-das-a-1060041.html

 

Advertisements

Über jemseneier

Chiemgauer

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s