//
you're reading...
(Real)Satire, braucht koa Mensch!, Parallel-Universum

Coronademo Berlin, Rolf Kron und Fremdschämen


ich bin gerade ziemlich fassungslos über das was ich da als „Demo“ von Verschwörungsideologen, Esoterikern, Neonazis, Identitären und anderen braunen Aluhutvolk sehe. Soviel, wie ich über diese Blase schreiben wollte, soviel Zeit habe ich gar nicht. Seit fast 10 Jahren schreibe ich über dieses (wer sich in dem Millieu auskennt) fast logische Zusammenwachsen von alten Braunen und pseudo-offenen Esoterikern.

ich machs hier kurz. Ich werde im Nachgang noch einiges schreiben, warum mich manche Dinge nicht wundern. Aber ein Bild, das ich heute beim russischen Staatsfernsehen* gesehen habe, will ich euch zeigen!
Ich hab´s dort angesehen, weil ich wissen wollte wie man sich auf der Demo selber sieht.

Also ich habe diesen Live-Stream angesehen, plötzlich taucht Rolf Kron auf. „Arzt“ aus dem Münchner Umland, bekannt für seine Impfparanoia, seine One-Way-Diagnosen for Everything („Impfschaden!!!“) und Werbung esoterischer energetisierter Mineralwässer. Sucht sich die Kamera von RT, läuft mit seiem Kind auf den Schultern offensichtlich in voller Absicht bis auf kurze Distanz auf einen Polizisten zu. Der Polizist schubst ihn darauf hin weg, auf Armlänge.

Kind fängt an zu schreien, weil es Angst hat. Wie kann man nur versuchen seine Kinder so zu instrumentalisieren! Da wollte vielleicht jemand den liebenden Vater darstellen, dabei ist er nur ein verborter Esoteriker, der sein Kind auf eine Nazi-Demo mitnimmt! Keine Verantwortung, nicht für Patienten, nicht für die Gesellschaft und schon gar nicht für seine Kinder.

Rolf Kron, Corona-Demo Berlin 29.08.2020

.

Kinder?! Überhaupt so ein Thema. Eine kindische Demo!

Mein Eindruck dabei ist, dass sich in der Krise manchmal die Sozialisierung umdreht: Kindern/Schülern kann man besser erklären was Krise und sinnvolles Verhalten in einer Krise bedeutet, während Erwachsene sinnlos überfordert sind.
Dass es nicht wurst ist, wenns der Oma schlecht geht, dass dann nicht Bill Gates dran schuld ist, auch nicht die „NWO“ oder sonst irgendwelche intellektuellen Abkürzungen – Kinder lernen ja auch in der Schule regelmäßig neue logische Sachen, so Rechnen und Sachkunde. Die sind das gewohnt!

Kinder lernen, dass eigenes Verhalten Auswirkungen auf ihr Umfeld hat. Außer sie wachsen in sehr esoterischen Haushalten auf und gehen möglichwerweise auf die entsprechende Schulen.

Da wird ihnen das ausgetrieben. Dort kriegen sie dann von Licht und Liebe erzählt, vom eigenen Elitarismus und von der Unzulänglichkeit anderer Rassen (ist ja auch nur lieb gemeint). Von der Sanftheit der Natur, und dem spirituellen Weiterkommen, während sie an irgendeinem verharmlosten Infekt verrecken. So ganz ganzheitlich. So spirituell eingebunden im einem GroßenGanzen. Alles hat seinen Sinn, nichts geschieht zufällig. Und wenn du niemand als Täter zuordnen kannst (so wie bei einer Pandemie), waren es halt auch wieder die Pharma, oder die NWO, oder Gates, oder die Brunnenvergifter von Früher. Niemals man selbst!…
Das ist das trumpesk-braune Band, was sie alle eint.

Die lernen dort nicht das was man als Erwachsener braucht, den kritischen Umgang mit Informationen. Sie lernen Verschwörungstheorien! Und daher kommt dann auch dieses wahnsinnig infantile Verhalten, von ausgewachsenen Menschen:

„Klein/Groß-Egon muss das aber auch nicht machen“…
„Da hau ich jetzt drauf, weil ichs nicht verstehe“…
„die sind alle so gemein zu mir, jetzt spiel ich nicht mehr mit“…
„wenn ich nicht hinschau, ist´s nicht mehr da“…
„Und waschen mag ich mich auch nicht!“

Man hört ja desöfteren, den Kindern würde es in der Pandemie schlecht gehen, aber stimmt das wirklich? Oder ist das nur eine Projektion einiger Erwachsener, wegen ihres eigenen Unvermögens? Erwachsene, die dann womöglich ihre eigenen Kinder auch noch so instrumentalisieren?!
Ich kenne einfach viele Eltern, deren Kinder sehr stolz darauf sind, dieses kleine Bisschen Selbsverantwortung zu übernehmen. DAS wird einmal eine tolle Bewegung! Eigenverantwortlichkeit! So wie Fridays for Future! Nicht wie diese Events ignoranter Egoisten!

Und ich sehe diese Erwachsen, mit diesen dermaßen kindischen Argumentationsmustern, mit diesen intellektuellen Defiziten. So, dass man sich ja fast fremdschämen darf.
So fremdschämen, wie man sich über eine ganze Demo fremdschämen darf, für diese ganze Riege esoterisch-infantiler Senioren im Chor mit bereits ausdefiniert braunen Aluhüten. Ja, ich glaube „fremdschämen“ ist der richtige Ausdruck.

Zum weiterlesen:

https://wp.ujf.biz/2020/04/kron-und-lumira-zwei-kauferinger-setzen-menschenleben-aufs-spiel/comment-page-1/

Mimikama über Krons Corona-Behauptungen

Über jemseneier

Chiemgauer

Diskussionen

9 Gedanken zu “Coronademo Berlin, Rolf Kron und Fremdschämen

  1. Danke für den Artikel. Ich gebe dir sehr recht, es ist ganz schrecklich zum Fremdschämen alles.

    Verfasst von AnthroBlogger | August 29, 2020, 9:23 pm
  2. Erstaunlich ist doch, dass eben nicht nur die im ersten Satz genannten Gruppen dabei waren, sondern auch viele Normalos mit einen enormen Misstrauen gegenüber den staatlichen Institutionen, den Politikern, insbesondere der Regierung und der Presse, insbesondere den öffentlich-rechtlichen Rundfunk.
    Die alle als Nazis zu diffamieren, greift zu kurz und verschlimmert das Problem eher. Es lohnt sich, einmal darüber nachzudenken, warum sich diese Menschen ausgegrenzt und nicht mehr repräsentiert und dem System zugehörig fühlen.

    Verfasst von Alois | August 29, 2020, 10:34 pm
    • Ich hab in ein paar Beiträgen ganz gut dargestellt welche Beweggründe solche Leute leiten, von pecuniären, intellektuell defizitären, esoterischen, psychologischen, von Opportunismus und Schönfärberei. Viele dieser Leute sind viel mehr an Nazis dran als ihnen lieb ist. „Ausgrenzung“, „sich nicht repräsentiert fühlen“ ist ein ganz großes Thema in der Zeit vor dem NS-Regime. Das sind alles Dinge die ganz genau so kanalisiert werden wie das soeben passiert. Es macht keinen Sinn hier noch groß zu differenzieren und zu behaupten, die meisten da wären irgendwie „Normal“. Das entspricht doch längst nicht mehr dem Problem.

      Verfasst von jemseneier | August 30, 2020, 6:48 am
    • komisch, die gleichen Storys waren immer wieder zu lesen über „die vielen normalen Menschen“, die Freitags zusammen mit Hass“predigern“ durch Dresden laufen; könnte 1:1 aus diesem Kontext stammen (das sind nicht alle Nazis, wir müssen nachdenken, warum die sich ausgegrenzt und nicht vertreten fühlen in diesem Land bla bla bla bla…). Dazu war und ist mein einziger Gedanke: NEIN, ich muss mir nicht überlegen, warum ein Sachse mit einem Ausländeranteil im Bundesland von unter 1% sich bedroht fühlt von einer Flüchtlingsunterkunft. ER muss ganz viel über sein Weltbild und seine Toleranz nachdenken. Punkt. Und genauso habe ich hier eine klare Meinung: wer trotz der bereits im Vorfeld klar definierten Vereinnahmung der Veranstaltung durch Rassisten und Verschwörungstheoretiker (Leute, lest einfach mal nur die Kommentare von diesem Attila-Clown) glaubt, dass er in diesem Umfeld richtig ist und eine demokratische Meinung vertritt, der hat vieles im Leben nicht begriffen.

      Verfasst von Peter Hübsch | September 2, 2020, 10:00 pm
  3. Das war nicht einmal nur Angst bei dem Kind. Wenn man am Anfang des Clips genau darauf achtet, kann man erkennen, dass es die Lautstärke wohl schon länger nicht aushalten kann und extra die Finger auf die Ohren presst. Mir scheint es da schon so angespannt und überfordert zu sein, dass der Heulkrampf durch diesen Schreckmoment kaum anders zu erwarten war. Hätte er vorgesorgt und sein Kind durch Gehörschutz geschützt, hätte es vielleicht nicht einmal solche Angst in diesem Moment gehabt.

    Verfasst von LK | August 30, 2020, 6:02 am
  4. Ja. Ja. Ja. Und ja.

    Verfasst von ujf99 | August 30, 2020, 9:24 am
  5. volle Zustimmung
    zudem zu „staatlichen Institutionen“ (nur am Rande zum Verständnis)
    https://pausenbroetchen.wordpress.com/2019/11/07/was-ist-eine-regierung/

    Verfasst von yerainbow | August 31, 2020, 6:46 am
  6. Eine ernst gemeinte Frage: Waren Sie persönlich auf dieser Demo??

    Verfasst von Tini Ohde | September 2, 2020, 8:40 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Achtung bei Kommentaren!

WordPress erhebt in der Kommentarfunktion Besucherdaten und verwendet diese zu Werbezwecken. Außerdem werden diese Informationen womöglich außerhalb Deutschlands gespeichert. Der Blogger hat darauf wenig Einfluss. Bitte dies bei Benütznung bedenken

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: