//
you're reading...
braucht koa Mensch!, Wissenschaftstheorie und kritisches Denken

EsoFree-Label


Es muss sich etwas ändern!

Es gibt so einige Sachen, die haben sich in unsere Gesellschaft gefressen, mit denen wird man immer konfrontiert. In der Kneipe, im Internet, bei politischen Veranstaltungen, beim Einkaufen, in der Zeitung. Es ist viel älter als die AfD! Es sind diese omnipräsenten Verschwörungstheorien und die Esoterik, mit denen ständig Kasse gemacht wird!

Meist ist das noch gepaart mit der Idee eines primitiven Gut-oder-Böse-Schemas, wodurch Leute schnell für sich eingenommen werden können. Im Prinzip funktioniert das dann so, dass man nur noch vor Dingen warnen muss, um sich danach als Heilsbringer zu gerieren. Und der Heilsbringer bringt dann seine Devotionalien auf den Markt: Esoterikartikel und überteuerter Bullshit, der ja praktisch automatisch gut wäre… 
Produkte, Dienstleistungen und Organisationen tun dann so, als wären sie besonders hochwertig, im Sinne von ökologisch, nachhaltig, und gesund. Es trifft meistens nicht zu! Der Scheinheiligenschein dieser Verkäufer verhindert, dass sich Menschen in der notwendig-kritischen Art und Weise mit diesen Dingen auseinander setzen. Dabei werden andere Dinge, die vielleicht sinnvoll und richtig sind, dämonisiert.

Paradebeispiele ist das weite Feld der Homöopathie: Sie wird z.B. über irgendwelchen Quanten-Nonsense verkauft, wo sich den meisten Physikern der Magen umdreht. Ohne Argumente, aber mit Pharma-Verschwörungstheorien, persönlichen Geschichten mit rein anekdotischen Wert, Analogiebetrachtungen und dem ganzen Arsenal an Fehlschlüssen.Die Homöopathie hat keinen Effekt über den Placebo hinaus, aber man gebärdet sich mit Pseudoargumenten so, als wäre man das Non-Plus-Ultra. Die Gefahr besteht darin, dass man solche Vereine in ihrer Argumentation tatsächlich ernst nimmt, und dann echte „böse“ „Schulmedizin“ dafür ausschlägt.

Besonders bescheuert hier aus der Gegend ist der Verkauf von Produkten mit “Effektiven Mikroorganismen”: unnützes Zeug! Und selbst wenn was dran wäre (was nicht ist), hätte es beim Fertigungsprozess sowieso längst ihr Leben gelassen. Verkauft wird das über Anti-Gentechnik-Propaganda, das Geschäft mit dem Hass reicht um richtig dämlichen Blödsinn an den Mann (bzw. die Frau) zu bringen.

Ganz aktuell wurde ich auch mit einer Internet-Genossenschaftsbank konfrontiert, die sich als “ethisch”, “sozial” und “umweltbewusst” darstellt. Wenn man dann die Mitgliederliste durchsieht, findet man dort das Who is Who der deutschen anthroposophisch-rassistischen Esoterik und Antiaufklärung. Außerdem natürlich diverseste Angebotsträger aus der Pseudomedizin, die mit Mitteln dieser Bank womöglich gesundheitliche Schäden anrichten können. Nichts was ich jetzt für besonders lobenswert ansehe, im Gegenteil! Aber auch diese Bank hat sich eine positive “Aura” eines esoterischen Scheinheiligen-Scheins geben können…

Ein Dorn im Auge ist mir aber auch nach wie vor die ungehemmte Esoterik, die von den im Großteil staatlich finanzierten Volkshochschulen verteilt wird, die diesen Bullshit erst in die Massen tragen.

Um mich mal ganz schlicht auszudrücken: Es kotzt mich an!
Diese Firmen, die mit diesem süßlichen Sanftheitsimage Kunden abzocken, gibt es zuhauf. Kunden fühlen sich durch ihren falschen Konsum auch noch besser, obwohl sie gerade dramatisch beschissen wurden. 
Mir geht´s darum, dass wir hier etwas grundsätzlich anders machen müssen: 

Es muss wieder einen Wert haben, Menschen einfach Dinge ohne “Aufwertung” durch irgendeinen Bullshit zu verkaufen!

Eine neue Ehrlichkeit. Ein neues Versprechen, dass man den Kunden nicht verarscht! Kein spirituelles Aufladen simpler Produkte mit Fake-News, Esoterik, Verschwörungstheorien. Kein “Mehrwert”, der keiner ist, und nur dazu dient, den Geldbeutel irgendwelcher Volksversprecher aufzufüllen!

Die ökologische Wende zum Beispiel werden wir auch nur dann erreichen, wenn wir nicht Firmen nachlaufen, die Ökologie zwar versprechen aber stattdessen nur Esoterik liefern. Statt Paranoia zu verbreiten, brauchen wir einen intellektuellen Diskurs darüber, was sinnvoll für Klima und Umwelt ist, und zwar mit dem ganzen Werkzeugkasten an Möglichkeiten den uns die moderne Technik zur Verfügung stellt. Niemanden, der uns falsche Utopien verspricht, für seinen persönlichen Benefit. Die Biobranche, so wie sie heute aufgestellt ist, kann das leider nicht, aber vielleicht ist zumindest ein Teil von ihr reformierbar und zukunftsfähig.

Ich glaube, wir brauchen ein neues Verbraucher-Label, ähnlich denen aus der Biobranche. Aber eines, dass ein Versprechen dafür abgibt, Leute nicht mit solchen Bullshit zu verarschen! Eines, das statt dessen auf Basis einer Kriterienliste verspricht, ehrlich mit ihren Kunden umgeben. 

Ich mache einfach einmal den Versuch! Das hier dazu ist mein Angebot, ein neues Label, kostenlos zur freien Verfügung:

Ihr könnt es mit dem Hinweis “freiwillig” verwenden, wenn folgende Kriterien eingehalten sind. Firmen und Organisationen dürfen keine Produkte und Dienstleistungen im Angebot haben, 

  1. die nach einer anthroposophischen Ideologie hergestellt werden.
  2. die über “effektive Mikroorganismen” werben, bzw. damit hergestellt werden
  3. die homöopathisch sind bzw. über die nicht über “Simile-Prinzip”, “Potenzieren” erklärt werden.
  4. die sich auf Theorien von Reiki und Geistheilung berufen ( z.B. Telepathie, esoterische Energieübertragung, Fernheilung etc.)
  5. die sich auf ein Gedächtnis des Wassers beziehen.
  6. die Verschwörungstheorien als Argumentersatz und Werbemittel verwenden.
  7. die über Fakemethoden ausgetestet wurden (Wünschelruten, Astrologie, Kinesiologische Muskeltests, Wasserkristallbilder, Aurafotografie, Irisdiagnostik, Bioscans etc.)
  8. die über „unentdeckte“ pysikalische oder paraphysikalische Strahlen, Energien, Wellen, Teilchen, Frequenzen etc. argumentieren, ohne naturwissenschaftlichen Kontext. Energiereiches Wasser ist zum Beispiel ganz einfach heißes Wasser.
  9. die Wasser “entmagnetisieren”
  10. die auf Theorien von seltsamen in der Realität nicht nachweisbaren “Meridianen”, “Energiebahnen” basieren, Beispielsweise Akupunktur, Wasseradern etc.
  11. die Ideen von esoterischen “Energiespeichern” und “Energieübertragungen” verwenden, wie Heilsteine und Reiki. Wir werden unsere Energieprobleme auf der Welt nicht dadurch lösen dass Esoteriker diese Begriffe pervertieren.
  12. die sich auf die Theorien von Viktor Schauberger bzw. auf die Idee von Wasserverwirbelungen berufen.
  13. die Gesundheitsversprechen abgeben, die nicht eindeutig naturwissenschaftlich nachgewiesen sind (mindestens mehrfach durchgängig verblindete Studien, ausreichende Teilnehmergröße, unabhängig überprüfte Ergebnisse, Publikation in einer anerkannten peer-reviewten Zeitschrift  etc.)
  14. die über Multi-Level Marketing, Pyramidensysteme oder dergleichen verkaufen werden. 
  15. die behaupten, die Physik, die Wissenschaft müsste ihre Kriterien ändern, damit ihre Produkte eine Wirkung darstellen könnten. Die Wissenschaftliche Methode der Erkenntnisgewinnung ist sehr fein und unparteiisch, und darf in keiner Weise aufgeweicht werden.
  16. die Leute und Organisationen abmahnen, um ihre Produkte vor Wissenschaft und Kritik zu schützen.
  17. die sich mit falschen (im jeweiligen Land nicht anerkannten) Doktoren- und Professoren-Titeln schmücken.
  18. die Erkenntnisse über Schauungen, Eingaben von Gott, Engeln, Jesusse, aufgestiegener Meister oder anderer Geistwesen erhalten haben wollen. (Leute, geht zum Arzt!)
  19. Die über Analogien und Zuordnungen von Dingen argumentieren,  die in keinerlei Zusammenhang stehen: Sterne mit menschlichen Charaktereigenschaften, Nashorn als Potenzmittel…
  20. die sich nicht an die anerkannten Regel der Technik und Wissenschaft halten. Mir ist es ein Rätsel wie seltsame esoterische Schutzgürtel um Krankenhäuser und Wasserenergetisierungsanlagen in Hallenbädern erstellt werden können!? Das sind Bereiche, die von der öffentlichen Hand bezahlt werden und normalerweise ganz strickten Richtlinien unterliegen, was dort auf Kosten des Bürgers verbaut werden darf und was nicht.
  21. die sich auf uralte “Weisheiten” berufen, die vor allem eines sind: Alt und längst überholt.
  22. die bezahlte Werbung als Presseartikel tarnen
  23.  die behaupten, Mathematik (Statistik), Biologie, Physik etc. wäre für ihr Produkt nicht relevant.
  24. die Barcodes durchstreichen bzw. anderweitig “entstören”.
  25. die Ängste vor modernen Technologien (z.B. Gentechnik) schüren, um ihre Produkte als bessere Alternative zu verkaufen. Unternehmen, die sich anderweitig an unbegründeter Paranoia bereichern wollen.
  26. die sich über die Theorien von “Freier Energie”, “Raumenergien” verkaufen und somit getarnte Perpetuum Mobiles anbieten.
  27. die mit Dingen argumentieren, die dem Energieerhaltungssatz widersprechen
  28. Die in  ihren Bemerkungen und Disclaimern sinngemäß Sätze stehen haben wie “noch nicht wissenschaftlich nachgewiesen”, “ersetzt nicht den Besuch bei Arzt”, “selber Schuld, wenn du uns glaubst”…
  29. die in konkreten Zusammenhang mit Religionen, Sekten und Psychogruppen stehen, die darüber ihre Interessen vertreten könnten. Bestes Beispiel ist hier auch wieder die Anthroposophie.
  30. die Theorien aus dem  “Bestellen beim Universum”,  der “hermetischen Gesetze”, und  “the Secret” vertreten, damit grundsätzlich die Idee dass sich Realität nach unseren (individuellen) Wünschen zu richten hat. (Bei der “bezaubernden Jeanny” war das noch lustig, die Infantilität heute ist aber kaum auszuhalten)
  31. die Karmatheorien und dadurch der Schuldübertragung von Tätern auf Opfer forcieren. 
  32. die auf Clearing-Methoden basieren: keine “energetische Reinigung”, keine Exorzismen, kein “Ausräuchern” von Personen und Dingen. 
  33. die (rituelle) Gegenstände mit “Schutzzauber” verkaufen: Hologrammbildchen gegen Handyzauber, Amulette etc..
  34. die esoterische Entschlackungsmethoden von eingeredeten Umweltgiften forcieren. Bei angenommenen Vergiftungen gehen sie verdammt noch mal zum Arzt! (nicht zum Heilpraktiker!)
  35. die über Intuition oder Ganzheitlichkeit argumentieren. Gerade “Intuition” ist bei diesen Leuten systematisch verlernt worden, und Ganzheitlichkeit ist ein Buzzword um Unsinn an andere Dinge anzuknüpfen. 
  36. die auf Ideologien basieren, die qualitative Unterschiede postulierter “Menschenrassen” und -gruppen behaupten. Beispiele hier sind wieder die Anthroposophie, die Theosophie, etliche Religionen, die germanische neue Medizin etc..
  37. die Organisationen sind, die aus religiösen und spirituellen Gründen meinen, die Rechte von Minderheiten einzuschränken und natürliche Varianz mit ihrer Kleingeistigkeit zu pathologisieren. Beispiel hier sind Therapieren zum “umpolen” Homosexueller. In Deutschland sind das meist christliche homöopathiegläubige Ärzte. 
  38. Gruppen, die auf Grund ihrer “besonderen” “spirituellen” Ausrichtung oder religiösen Zugehörigkeit meinen, Arbeitnehmerrechte aushebeln zu dürfen. Zum Beispiel weil sie im Rahmen einer Erwerbstätigkeit systematisch keine oder zu geringe Entlohnung (Tarifverträge, Mindestlohn) entrichten, oder Sozialabgaben (Rente, Krankenkasse) nicht oder in zu geringem Maße abführen.
  39. Gruppen, die grundsätzlich den Staat nicht anerkennen, z. B. Reichsbürger und Freeman-Bewegung
  40. die Kinder nicht Kinder sein lassen. Die ihnen entweder Fähigkeiten absprechen die sie aber haben (Anthroposophie, Jahrsiebtelehre), oder Kinder als fertige Erwachsene ansehen die ihr Wesen nur noch irgendwie frei legen müssen. Die dabei ihre Kinder als Orakel missbrauchen (Kryon, Indigo-Kinder, Scientology, Anastasia-Bewegung…)

Ich finde, Firmen und Organisationen, die so arbeiten sollten das auch mehr zeigen! Ihr seid die wahren Helden! Ihr habt Zivilcourage!

Allerdings erlaube ich mir das Label abzuerkennen und bei nach nicht erfolgter Löschung  kostenpflichtig abzumahnen, wenn nach meiner Recherche diese Bedingungen nicht (mehr) erfüllt sind. 

Gerne überlasse ich dies später auch einem Gremium aus der Skeptiker-Bewegung, falls wir hiermit ein wenig Erfolg haben.

Vielleicht kann man aus dieser Negativ-Liste irgendwann einmal ein echtes  Zertifizierungssystem aufbauen, als “Premium”- Variante (Zusätzlich zu “freiwillig” dann auch als  “zertifiziert”). Vielleicht findet sich ja jemand, der Lust daran hat darauf hin zu arbeiten. Jetzt ist es einfach mal eine Idee, die ich hier so vorstellen möchte.

Ich würde mich freuen, wenn mein Label Anklang findet. Und wenn ihr den Eindruck habt, dass ihr ehrliche Produkte und Dienstleistungen herstellt und vertreibt, die dem hier entspricht, seid so frei und verwendet das hier, und sagt mir kurz bescheid. Wir brauchen diese neue Ehrlichkeit ganz dringend!

Es kann sein, dass es in den nächsten Wochen (so bis Mitte September) noch Ergänzungen und kleinere Änderungen geben wird. Diese und weitere Änderungen behalte ich mir grundsätzlich vor.

Vielen Dank und alles Gute! Euer Peter.

Über jemseneier

Chiemgauer

Diskussionen

Ein Gedanke zu “EsoFree-Label

  1. Super formuliert! Zustimmung in allen Punkten. Danke!

    Verfasst von m-ART-je | August 9, 2019, 11:58 am

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Achtung bei Kommentaren!

WordPress erhebt in der Kommentarfunktion Besucherdaten und verwendet diese zu Werbezwecken. Außerdem werden diese Informationen womöglich außerhalb Deutschlands gespeichert. Der Blogger hat darauf wenig Einfluss. Bitte dies bei Benütznung bedenken

%d Bloggern gefällt das: