//
you're reading...
(Real)Satire

Ernie und Bert im Paranoia-Land – Barcodeverschwörung und Sesamstraße


Also, ich nehm mir noch mal ein Thema vor, von dem man nicht so ganz weiß, ob man dabei lachen oder weinen soll!
Lachen, weil´s eigentlich dermaßen offensichtlicher Blödsinn ist!
Weinen, weil es doch einige Leute gibt, die das glauben! Die das echt ernst meinen!
Deren Verstand durch  jahrelange Gehirnwäsche aprilfrischer Esoterik so weichgespült wurde,
dass sie nun alles für wahr halten, wenn´s  mit dem entsprechenden Nachdruck (Verschwörungstheorie + Musik/Farbe/Schrift) vorgesetzt wird!
Jahrelange Übung hat bei diesen Leuten die Grenzen zwischen Realität und Imagination verschwimmen lassen, sodaß plötzlich alles Denkbare „real“ scheint!
…auch solche „Gefahren“ wie hier…
(Kennen tun wir das schon aus der  Anthroposophie )

Und auf der anderen Seite haben wir eine Industrie, die das offenbar gerne benutzt!
… denn mit der Angst der Leute läßt sich immernoch am einfachsten Geld verdienen!

IMG_20141123_154423

Es geht um die „gefährlichen“ Barcodes!

Unter den sog. „Alternativen“ gibt es nun schon seit ein paar Jahren die Verschwörungstheorie,
dass Strich-Codes an Lebensmitteln gesundheitsschädlich wären….
Diese Barcodes würden dann mit den Laser-Scanner-Kassen aktiviert, und wären dann ihrer Vorstellung nach total gefährlich…
Es gibt im Ernst Leute die das glauben!!!
Die geraden Striche würden wie Antennen wirken, als „Elektrosmog“ oder böser Geist…
Als Methode, von einer „neuen Weltordnung“ erdacht, um uns alle zu versklaven oder zu töten…
Die Zahl „666“ sei versteckt, als Sinnbild für das Böse überhaupt…
Der Phantasie sind da (wie immer) keine Grenzen gesetzt!
Jeder darf ein Stück Panik dazuerfinden und die Anderen warnen… und ein Geschäft draus machen…

Und so haben natürlich schon einige solche Geschäfte drum herum entwickelt:
Es gibt z.B.  Aufkleber mit Kreuzsymbolen, die man über die Striche kleben kann!
Man kann sich aber auch einen „Hildegard-Orgon-Akkumulator“ für 1000 Euro im Netz kaufen – ein mit bunten Steinchen gefliestes Brotzeitbrett, das dann quasi die Barcodes entstört, die kontaminierten Lebensmittel auramäßig reinigt….

Dazu der Spiegel:

Bioläden…

Am wildesten gehts aber in den Bioläden zu:
hauptsächlich Bio-Marken, die dem anthroposophischen (Waldorf-)Spektrum zugeordnet werden,
streichen nämlich schon von Haus aus ihre Strichcodes durch, oder malen nette Muster darauf, um sie zu „entstören“.
Man ist ja in dem Metier gewohnt, jede Paranoia ernst zu nehmen, egal wie absurd sie ist.
So funktioniert ja womöglich auch die gesammte Biobranche!
(und genau deshalb finden sie in vielen Bioläden neben Lebensmitteln auch alles über Elektrosmog, Heilsteine, Feng-Shui und Chemtrails…)

Manchmal hab ich eben den Eindruck, geht es oft gar nicht (mehr?) darum, Lebensmittel zu verkaufen, die anständig hergestellt wurden!
…wo die Erzeuger (und deren Angestellte!) angemessen verdienen, wo Ressourcen geschont werden, und die Umwelt.
Sonst würde man auch nicht wahnhaft jede Technologie verteufeln, die dazu beitragen könnte…
Eigentlich, und genau das wird eben durch die Strichcodes deutlich, geht es der Bio-Industrie immer öfter um was ganz anderes:
Die Paranoia der Kunden geziehlt aufbauen („Frei von…“), um sie dann in bare Münze zu tauschen!
Kasse machen mit der Angst vor der Welt, so wie sie ist:
vor der eigenen Sterblichkeit, vor Krankheit, vor „Chemie„, …und vor Falten im Gesicht!
Ganz banal, ganz individuell, ganz simpel und ganz ganzheitlich oberflächlich…

Aber was richten die nun damit an?!?!

Was passiert nun mit Leuten, wenn man sie in jeder Lebenslage in ihrer Umweltpanik bestätigt?
…sie sozusagen „ernst“ nimmt?!

Man stelle sich das vor:

Jede imaginäre  Bedrohung wird für diese Menschen zu einer bitterbösen „Realität“!
Diese „Realität“ ist aber nicht greifbar! Sie ist sozusagen „feinstofflich“, entzieht sich jeder wissenschaftl. Erklärbarkeit und Beweisbarkeit!
„Gefahren“ aus dieser Fake-Welt können dann aber auch wieder nur mit irrationalen Methoden umschifft werden:
Gegen den Zauber (wenn man dran glaubt) hilft nur der Gegenzauber!
Was bleibt ist das Weltbild: Ein paranoider sich selbstverstärkender Irralitionalismus!
Im Endeffekt die Rückkehr des Exorzismus in allen seinen Facetten,
eine neue, antiaufklärerische, mythologische Weltsicht!

Vergangenes Jahr gab es schon mal die gleiche Kritik an diesen Biofirmen, die ich hier erneut äußere.
Daraufhin haben einige Firmen eingelenkt und den Blödsinn mit den verstrichenen Codes sein lassen.
Andere, wie beispielsweise die St.Leonhardsquelle aus Stephanskirchen bei Rosenheim, blieben dabei.
Bei der Leonhardsquelle wundert mich das auch nicht, schließlich wurden die „Heilkräfte“ dieses Brunnens mit den gleichen Pseudomethoden „entdeckt“, wie das bei Gefahren von Barcodes der Fall war: Mit Wünschelruten und kinesiologischen Muskeltests
Man nähme sich ja dann quasi die eigene Legitimation, wenn man nun plötzlich den Unsinn der anderen anzweifeln würde…

DSCF8578-e

Die Leonhardsquelle ist ja auch entsprechend einschlägig bekannt, niemand hätte etwas anderes von denen erwartet.
Schlimmer ist es aber, wenn beliebte und weltbekannte Trickfilm-Figuren dazu beitragen, solchen Unsinn in die Welt zu bringen!
Solche, die gemeinhin als pädagogisch wertvoll galten und genau deshalb derartige Paranoia hoffähig machen könnten!
Ich rede vom Krümelmonster, von Ernie und Bert, von der Sesamstraße!

Allos und die Sesamstraße

Während ein paar Biofirmen den Unsinn dieser Barcodeverzierungen eingesehen haben, wird z.B. bei „Allos“ munter weiter durchgestrichen… Unter anderem auch auf den Produkten, die mit dem Label „Sesamstraße“ verkauft werden!
Schon ein bisschen absurd? Die Mitglieder der Sesamstraße, die unseren Kindern die Welt von heute nahebringen sollen, die kindgerecht erklären sollen wie Sachen funktionieren, sind plötzlich Werbeträger in einem System, das  sich (zumindest teilweise) in ein exorzistisches Weltbild verabschiedet hat!
Das Krümel-Monster und die Schwarz-Magie-Kräfte der „Barcode-Antennen“…
(hey das wäre doch ein Titel für einen Kino-Fim…)

Ich weiß nicht, ob das den Machern der Sesamstraße bewußt ist, was da  neben ihren netten Charakteren außerdem noch auf den Verpackungen gedruckt ist?! …welches Weltbild da nun wirklich transportiert wird?!

Also wenn ich der Ernie wäre, oder der Bert, oder das Krümelmonster, mir wäre das nicht recht!
…in diesem Paranoialand leben zu müssen!
Ich würde da ausziehen!
Aber leider sind die Figuren genauso irreal wie die Gründe für die Ängste, die z.B. Allos offensichtlich hier so gerne befriedigt.

 

Die Barcode-Verschwörung ist für sich genommen lustig und lächerlich.
Sie ist aber beispielhaft dafür, wie eine ganz alltäglicher Lifestyle funktioniert.
Wie haltlos so manche Panik ist, und trotzdem durch die Esoterik in den Alltag integriert wird!
Und das ärgert mich!

Da braucht es dann echt solche Extrembeispiele, damit (hoffentlich) überhaupt wieder damit begonnen wird, vernünftig über solche Themen nachzudenken.

 

 

Zum Weiterlesen:

 

Psiram: Barecode-Verschwörung

Ratgebernewsblog

Artikel in der Zeit

Artikel im Standard

WDR-Fernsehen

 

noch ein paar Beispiele.
(teilweise schon ein Jahr alt, möglicherweise haben die Firmen ja schon reagiert)

IMG222  IMG_20140205_101237

DSCF8580  IMG_20140926_160224

 

 

 

Advertisements

Über jemseneier

Chiemgauer

Diskussionen

5 Gedanken zu “Ernie und Bert im Paranoia-Land – Barcodeverschwörung und Sesamstraße

  1. Ich weiß nicht so Recht, ob man mit soviel Blödheit Mitleid haben sollte? Gegen grassierende Dummheit ist nun mal kein Kraut gewachsen. Vielleicht könnte man gentechnisch etwas machen :-).

    Verfasst von Alois | November 28, 2014, 10:09 pm
    • ich weiß nicht? …ich gehe ja davon aus, das es sich in den meisten Fällen um ein Problem handelt, dass durch jahrelange Übung und Indoktrination entstanden ist. Das die Meisten von diesen Leuten im Prinzip dazu fähig wären, klar zu denken, wenn´s ihnen irgendwann mal jemand gezeigt hätte…
      Und zu Gentechnik: das ist ganz analog zu sehen zu den Barcodes…

      Verfasst von jemseneier | November 29, 2014, 5:02 pm
  2. Lieber Jemseneier,
    das Problem mit den energetischen Barcodes würde ich nicht so abtun. Lass Dir erzählen, wie dieses Teufelszeug mein Leben verändert hat.
    Es war vor einigen Jahren, als ich an einem kalten und regnerischen Tag die örtliche Stadtbibliothek aufsuchte. Dort suchte ich mir einige Bücher aus und da es regnete presste ich die Bücher mit den Barcodeetiketten gegen meine Brust. Nachdem ich ja schon vor meinem Bibliotheksbesuch hacke stramm war, schlug ich längs in eine Dreckpfütze und das Barcodeetikett bohrte sich in meine Brust. Hätte ich geahnt, welcher Leidensweg, aber auch welche Chancen sich dadurch für mich ergaben.
    Die Stelle auf meiner Brust tat nämlich den darauffolgenden Tag immer noch entsetzlich weh, selbst hochprozentiger Alkohol und exzessives Rauchen half nicht dagegen. In meinem Schmerz verdrosch ich sogar meine Hauskatze Waltraud, vielleicht war es aber auch meine Schwiegermutter, das kann man nämlich nicht so einfach unterscheiden. Hauptsächlich wegen des Geruchs. Die Katze riecht besser.
    Jedenfalls merkte ich, wie mir an der Stelle, wo mir der diabolische Barcode auf die Brust schlug, eine dritte Brustwarze wuchs. Damit brach für mich natürlich eine Welt zusammen, warum passierte so etwas gerade mir?
    Meine Frau amüsierte sich zuerst und auch meinen Kindern gefiel das zuerst, Weihnachten hängten sie Kugeln dran oder Lametta, aber mit der Zeit konnte ich nicht mehr so gezeichnet leben.
    Ich brach aus meinem gutbürgerlichen Akademikerleben aus und lebte auf der Straße, weil ich diese entsetzliche Schmach nicht mehr aushalten konnte.
    Dort las mich ein Wanderzirkus auf und dort fand ich nun meinen Seelenfrieden. Abends trete ich nun als Babsi, die bärtige Lady mit den drei Brüsten auf und kann davon recht gut leben.
    Ihr seht, unterschätzt nicht die diabolischen Barcodes, sie können auch EUER Leben verändern!

    Verfasst von Dr.Belbo | Januar 22, 2015, 4:18 pm
  3. Es gibt wirklich Leute die sowas glauben, dass es gefährliche Strichcodes gibt? Also ich habe davon bis jetzt gerade noch nie was gehört. Und als ich angefangen habe zu lesen dachte ich mir nur „Was soll das werden?“. Bis dann irgendwann kam „Es gibt wirklich Leute die das glauben.“ Oh man, oh man… Schöne neue Welt

    Verfasst von Erik | März 17, 2015, 3:56 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s